Gesprächskreise

– Kurzvorstellung und Themen des KLAGK –

Seit Juli 2016 kooperieren das Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) und connosco e. V. im Veranstaltungsbereich miteinander. Gegenstand der Kooperation ist die Planung, Organisation und Durchführung des „Kölner Lateinamerika-Gesprächskreises“ (kurz: KLAGK) – einer turnusmäßigen Veranstaltung, die Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, die sich schwerpunktmäßig mit Lateinamerika befassen, die Möglichkeit bietet, ihre Forschungsergebnisse einer interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren und mit dieser zu diskutieren.

Bislang wurden folgende Themen im KLAGK-Rahmen abgehandelt:

  • „Chile in der Krise: Ursachen und Wirkungen der derzeitigen Unruhen im Land“, 30. Januar 2020 (Do.), Universität zu Köln; Referierende: Jens Funk Madariaga, Marcos Rodrigo Sánchez López und Annika Erpenbeck
  • „Themenabend Venezuela“ (mit innen- und außenpolitischen Reflexionen), 6. Juni 2019 (Do.), Universität zu Köln; Referierende: Margarita Cuervo Iglesias und Rafael Uribe Neira
  • „Migration in Nord- und Südamerika: Die Rolle Mexikos“, 29. Juni 2017 (Do.), Universität zu Köln; Referierende: Lina Violetta Melisande Dybowski und Severin Landfried
  • „Kubas Transformationsprozess“, 28. Januar 2017 (Sa.), Universität zu Köln; Referentin: Jenny Morín Nenoff
  • „Friedensverhandlungen in Kolumbien“, 23. Juli 2016 (Sa.), Universität zu Köln; Referierende: Danielle Ortiz Mantilla und Florian Leonhard Volkmer

Siehe auch unter: https://www.connosco.de/deutsch/veranstaltungen/klagk/.

Die KLAGK-Ansprechpartner auf KFIBS-Seite sind: Rafael Uribe Neira (Sprecher der KFIBS-Forschungsgruppe „Lateinamerika“) und Dr. phil. Sascha Arnautović (Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des KFIBS e. V.).