Tanja Gillmann B.Sc., M.A.

E-Mail
tanja.gillmann@kfibs.org

Kurzvita
Tanja Gillmann, geboren 1991 in Hamburg, studierte von 2012 bis 2015 den Bachelorstudiengang „Sozialwissenschaften“ und absolvierte zudem ein Aufbaustudium der Afrikanologie an der Universität zu Köln. Von 2015 bis 2019 studierte sie den Masterstudiengang „Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Frau Gillmanns fachlicher Schwerpunkt liegt u. a. auf gewalttätigen Konflikten, Sicherheitspolitik, Global Governance und Entwicklungszusammenarbeit aus politikwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive. Regional beschäftigt sie sich dabei insbesondere mit Afrika südlich der Sahara. In ihrer Masterarbeit ging sie der Frage nach den Einflüssen religiöser Rhetorik auf gewalttätige Auseinandersetzungen am Beispiel der „Lord’s Resistance Army“ (kurz: LRA) in Uganda und den angrenzenden Ländern nach. Neben dem Studium hat Tanja Gillmann verschiedene praktische Erfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und der Regionalstudien Afrika sammeln können. Sie hat u. a. Praktika beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE), am GIGA Institut für Afrika-Studien und bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH absolviert. Ferner übte sie eine langjährige Nebentätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft im Internationalen Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aus. Außerdem hat sie von 2010 bis 2011 ein Jahr lang mit dem Programm des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „weltwärts“ im ländlichen Kenia verbracht. Seit April 2019 ist Frau Gillmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Internationalen Büro des BMBF in der Abteilung „Afrika, Nahost, Türkei“ tätig und betreut dort den „AU-EU High Level Policy Dialogue on Science, Technology and Innovation“.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

▪ Sicherheitspolitik und Abrüstung
▪ Friedens- und Konfliktforschung, gewalttätige Auseinandersetzungen
▪ Religion in der internationalen Politik und in der Entwicklungspolitik
Global Governance
Sustainable Development Goals (SDGs)
▪ Regionalexpertise: Subsahara-Afrika
▪ Länderexpertise (Kontinent Afrika): Demokratische Republik Kongo, Kenia, Tansania und Uganda

Ämter und Funktionen

▪ Mitglied und Autorin der Forschungsgruppe „Afrika“ des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)
▪ Schriftführerin im Vorstand des KFIBS e. V.
▪ Mitglied und Autorin – Konfliktbarometer des Heidelberger Instituts für Internationale Konfliktforschung e. V. (HIIK)

Mitgliedschaften

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)
▪ Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung e. V. (HIIK)
▪ Foodsharing e. V.