Linda Schlegel, BA, MA, Doktorandin

E-Mail
linda.schlegel@kfibs.org

Kurzvita
Linda Schlegel, geboren 1992 in Düsseldorf, studierte im Rahmen eines Bachelorstudiums Liberal Arts am University College Maastricht (Niederlande) und führte ihr Studium am King’s College London (UK) mit einem Master in „Terrorism, Security & Society“ fort. Sie schloss ihr dortiges Studium mit dem akademischen Grad „Master of Arts (MA)“ mit einer Arbeit über die kollektive psychosoziale Widerstandsfähigkeit gegenüber den Auswirkungen des Terrorismus in Großbritannien ab. Nach Abschluss ihres Masterstudiums absolvierte Frau Schlegel ein Praktikum im Europarat mit Sitz in Straßburg (Frankreich), bei welchem sie sich thematisch vor allem mit dem Bereich „Jugendradikalisierung“ befasste. Von Mitte 2018 bis Mitte 2019 hatte sie die Stelle als „Referentin für Terrorismusabwehr und Konfliktmanagement“ bei der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. (KAS) in Berlin inne. In diesem Kontext war sie u. a. für den Arbeitskreis „Terrorismus & Innere Sicherheit“ verantwortlich. Derzeit ist sie als Senior Editor bei „The Counterterrorism Group (CTG)“ mit Sitz in Washington, D.C. (USA) tätig und hat im Mai 2020 ihre Promotion zum Thema „Gegennarrative“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main begonnen. Linda Schlegel publiziert u. a. für die Plattform „European Eye on Radicalization“ und in akademischen Zeitschriften, wie z. B. im Jahr 2017 im Journal for Deradicalization (JD) zu den Unterschieden zwischen Top-down-Radikalisierungsprozessen und Bottom-up-Radikalisierungsprozessen.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

Homegrown-Terroristen und ihre Radikalisierungsprozesse in der Europäischen Union (EU)
▪ Radikalisierung und Deradikalisierung – sowohl online als auch offline
▪ Gesellschaftliche Resilienz gegen Terrorismus
▪ Extremismusprävention
▪ (Gegen-)Narrative
▪ Die Rolle sozialer Identitätsveränderungen in Radikalisierungsprozessen

Laufende Forschungs- und Publikationsprojekte (Auswahl)

▪ Dissertationsprojekt bei Prof. Dr. Christopher Daase an der Goethe-Universität Frankfurt am Main zu Gegennarrativen als inhaltliche Antwort auf homegrown-Terroristen in Europa

Ämter und Funktionen

▪ Mitglied und Autorin der KFIBS-Forschungsgruppen „Europa/EU“ und „Extremismus/Terrorismus“
▪ Autorin der Internetplattform „European Eye on Radicalization“ (s. hierzu unter: https://eeradicalization.com)
Senior Editor bei „The Counterterrorism Group (CTG)“ (s. dazu unter: https://www.counterterrorismgroup.com)

Mitgliedschaften (Auswahl)

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS), Brühl (Rhld.)
▪ JUNGE DGAP, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V. (DGAP), Berlin

Neueste Veröffentlichungen

▪ Jumanji Extremism? How games and gamification could facilitate radicalization processes, in: Journal for Deradicalization, Summer 2020, No. 23, 44 pages, ISSN: 2363-9849.