Steven Kleemann LL.B., LL.M., Doktorand

E-Mail-Adressen
steven.kleemann@posteo.de
steven.kleemann@hwr-berlin.de
steven.kleemann@kfibs.org

Kurzvita
Steven Kleemann, geboren 1990 in Lübben (Spreewald), Brandenburg, studierte Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin (FU Berlin) sowie an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) mit Abschluss „Bachelor of Laws (LL.B.)“. Seinen Masterabschluss in International Human Rights and Humanitarian Law (LL.M.) erlangte er an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). In seiner Masterarbeit befasste er sich mit dem völkerrechtlichen Schutz von Menschenrechtsverteidigern und dem Phänomen der Shrinking Spaces für zivilgesellschaftliche Akteure. Während seiner Studienzeit hat Herr Kleemann Stationen u. a. beim MenschenRechtsZentrum (MRZ) der Universität Potsdam, bei Amnesty International (AI) in Berlin sowie beim Auswärtigen Amt (AA) ebenfalls in Berlin absolviert. Derzeit ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HWR Berlin tätig und dort auch als Lehrbeauftragter für das Themengebiet „Internationale Sicherheit“ zuständig. Daneben hat Steven Kleemann damit begonnen, an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam zu einem völkerrechtlichen Thema zu promovieren.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

▪ Menschenrechte
▪ (Humanitäres) Völkerrecht
▪ Sicherheitspolitik
▪ Neue Technologien und Recht
▪ Cyberkrieg

Ämter und Funktionen

▪ Mitglied und Autor der KFIBS-Forschungsgruppe „Völker- und Europarecht“

Mitgliedschaften (Auswahl)

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)
▪ Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e. V. (DGVN)
Environmental Peacebuilding Association (Gründungsmitglied)
Amnesty International (AI)
International Association for Political Science Students (IAPSS)