Sofia M. Satanakis, B.A., M.E.S.

E-Mail-Adressen
sofia-maria.satanakis@kfibs.org
sofia-maria.satanakis@aies.at

URL
https://www.aies.at/aies/mitarbeiter/satanakis.php

Kurzvita
Sofia Maria Satanakis, geboren 1987 in Feldbach (Steiermark, Österreich), studierte „Balkan, Slavic and Oriental Studies“ an der University of Macedonia (Thessaloniki, Griechenland) sowie „Europäische Studien“ an der Universität Wien und erwarb in den Jahren 2010 und 2012 an diesen Hochschulen die akademischen Grade „Bachelor of Arts (B.A.)“ und „Master of European Studies (M.E.S.)“. Nach erfolgreich absolvierten Praktika in der Konsularabteilung der Botschaft der Hellenischen Republik in Wien sowie an der Österreichischen Botschaft in Athen nahm sie im Herbst 2013 ihre Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES) in Wien auf. Anfang 2017 erfolgte der Einstieg beim Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS) als Mitglied, Autorin und Sprecherin der KFIBS-Forschungsgruppe „Europa/EU“. Im Rahmen der letztgenannten Tätigkeit trägt Sofia Maria Satanakis die Verantwortung für die Koordination der besagten Forschungsgruppe. Außerdem organisiert sie seit dem Jahr 2017 gemeinsam mit Dr. phil. Sascha Arnautović Tagungen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Deutsch-österreichische Nachwuchsdebatten zur Zukunft der EU“ des AIES und des KFIBS e. V. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt auf der EU-Verteidigungspolitik.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

▪ Fragen der europäischen Integration
▪ Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der Europäischen Union (EU)
▪ Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) der EU
▪ Länderfokus: Griechenland und die Türkei
▪ Bilaterale Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei
▪ Regionalfokus: Westbalkan

Ämter und Funktionen

▪ Sprecherin der KFIBS-Forschungsgruppe „Europa/EU“
▪ Mitglied und Autorin der KFIBS-Forschungsgruppe „Europa/EU“

Mitgliedschaften (Auswahl)

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS), ordentliches Mitglied
European Council on Foreign Relations (ECFR), „ECFR Associate Researcher“

Neueste Veröffentlichungen

▪ Greece and the Former Yugoslav Republic of Macedonia: The Prespa Agreement. What comes next?, AIES Fokus, 6/2018, 4 S. Siehe dazu unter: https://www.aies.at/download/2018/AIES-Fokus_2018-06.pdf.
▪ International Symposium: “Prospects for European Security Automony” Summary, in: Wiener Blätter zur Friedensforschung (Vierteljahreszeitschrift des Universitätszentrums für Friedensforschung [UFZ]), Juni 2018, S. 7-9.
▪ Griechenland im Zentrum der europäischen Krisenherde. Eine aktuelle Bestandsaufnahme, AIES Fokus, 1/2018, 4 S. Siehe hierzu unter: https://www.aies.at/download/2018/AIES-Fokus-2018-01.pdf.

Vorträge und Präsentationen (Auswahl)

▪ „Die österreichische EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Jahreshälfte 2018 im Hinblick auf die europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik“, Vortrag im Rahmen der zweiten KFIBS-AIES-Nachwuchstagung für Europawissenschaftler(innen) und Sicherheitspolitikforscher(innen) zum Thema „Erst ‚Sicherheits- und Verteidigungsunion‘, dann ‚europäische Armee‘? Wissenschaftliche und praxisorientierte Beiträge zur Zukunft der europäischen Verteidigung“ am 5. Oktober 2018 in Bonn, Deutschland
▪ „Towards a New EU Defense Identity“, Keynote and Moderation von Panel 2 „Building a New European Defense Identity“ – eine internationale Konferenz im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft von Bulgarien, organisiert vom „Sofia Security Forum“, vom AIES, von der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. und vom „Wilfried Martens Centre for European Studies“ am 4. Mai 2018 in Sofia, Bulgarien
▪ „Griechenland im Zentrum der europäischen Krisenherde: Eine aktuelle Bestandsaufnahme“, Vortrag im Rahmen der ersten AIES-KFIBS-Nachwuchstagung für Europawissenschaftler(innen) zum Thema „Die Europäische Union im Dauerkrisenmodus? ‚Schicksalswahlen‘ 2017 in einzelnen EU-Mitgliedstaaten und der Beginn des EU-Austrittsprozesses Großbritanniens“ am 17. November 2017 in Wien, Österreich