Michael A. Geilmann B.A., M.A.

E-Mail-Adressen
michael.geilmann@yahoo.de
michael.geilmann@kfibs.org

Kurzvita
Michael Andreas Geilmann, geboren 1990 in Cloppenburg (Niedersachsen), studierte zunächst Politikwissenschaft und Anglistik/Amerikanistik im Rahmen eines Zwei-Fach-Bachelorstudienganges an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Dezember 2018 schloss er dann den Masterstudiengang „Politikwissenschaft“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ab. Herr Geilmann ist fachlich sehr breit aufgestellt, sein Schwerpunkt liegt jedoch im Bereich der Internationalen Beziehungen (IB) und Sicherheitspolitik. Dieses besondere Interesse entstand im Rahmen von Seminaren und Veranstaltungen des Henry-Kissinger-Professors James D. Bindenagel, Leiter des Center for International Security and Governance (CISG) der Universität Bonn. Seine Masterarbeit schrieb er bei Professor Dr. Xuewu Gu, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und Direktor des Center for Global Studies (CGS) der Universität Bonn. In Bezug auf die IB spezialisierte sich Michael Geilmann vor allem auf Theorien der Internationalen Beziehungen und auf den interdisziplinären Ansatz der Politischen Psychologie. So wandte er beispielsweise die Theorie des sogenannten offensiven Neorealismus auf den „Iran Nuclear Deal“ und auf die Gaspipeline „Nord Stream 2“ an. Im Forschungsfeld der Politischen Psychologie befasste er sich mit der Abwehr von russischer Cyberpropaganda und mit der Lüge in den internationalen Beziehungen. Seine Masterarbeit schrieb er zum Thema „The President Who Was a Businessman: Is Donald Trump’s Personality a Risk to International Peace?“. Neben seinen theoretischen Kenntnissen verfügt Herr Geilmann über einen breit gefassten Praxisbezug im Hinblick auf Forschung, Politik und Gesellschaft. Im Rahmen der Forschungspraxis ist er in der Datenerhebung und Datenauswertung geschult. Konkrete Erfahrungen sammelte er insbesondere in der Erstellung von Fragebögen, in der Durchführung von Interviews und in der statistischen Auswertung erhobener Daten. Als Wahlhelfer einer etablierten Partei beteiligte er sich am NRW-Landtagswahlkampf 2017 und darüber hinaus am Bundestagswahlkampf 2017. Seine Aufgaben lagen dabei vor allem im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern. Zusätzlich unterstützte er die digitale wie schriftliche Erfassung wahlkampfrelevanter Daten und engagierte sich als Mitglied des Medienteams im Online-Wahlkampf. Zuvor arbeitete Michael Geilmann ehrenamtlich ein Jahr lang als Sprachpate in einer Flüchtlingsunterkunft. Im Rahmen seiner Mitgliedschaften und Ämter bei Vereinen, Parteien und Organisationen nimmt er regelmäßig an politischen Veranstaltungen, Arbeitskreisen und Stammtischen teil.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

▪ Theorien der Internationalen Beziehungen
▪ Politische Psychologie
▪ Christliche Werte in der Politik
▪ Politik und Gesellschaft

Ämter und Funktionen

▪ Schatzmeister im Vorstand des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)

Mitgliedschaften (Auswahl)

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)