Jann Preisendörfer B.A., M.A.

E-Mail
jann.preisendoerfer@kfibs.org

Kurzvita
Jann Preisendörfer, geboren 1989 in Lichtenfels (Bayern), studierte Politikwissenschaft und Ökonomie an den Universitäten Marburg, Townsville (Australien) und Frankfurt am Main. An der Philipps-Universität Marburg wurde ihm der akademische Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“ in Politikwissenschaft verliehen; er schloss im März 2018 sein Studium mit dem akademischen Grad „Master of Arts (M.A.)“ in Politikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main mit einer Arbeit über den Faktor Krise in der Transitionstheorie anhand einer Devianz-Fallanalyse zu Myanmar ab. Im Jahr 2017 war Preisendörfer als Praktikant in der Forschungsgruppe „Asien“ an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin tätig und verfasste dort in Co-Autorenschaft mit Dr. Felix Heiduk ein SWP-Aktuell, das im April 2017 erschien. Die Autoren analysieren darin den wachsenden Einfluss IS-affiner Gruppen auf Mindanao, im Süden der Philippinen. Im Frühjahr 2018 arbeitete Preisendörfer als Praktikant für das GIGA Institut für Asien-Studien (IAS) am Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien in Hamburg. Dort war er Teil der GIGA-Forschungsgruppe „Autoritäre Politik“ und schrieb ein Dissertationsexposé, das sich mit der Typologisierung autoritärer Staaten befasst. Preisendörfer ist seit 2015 als freier Mitarbeiter in der politischen Bildung der Berliner Denkwerkstatt und Beratungsgesellschaft „EUROSOC#DIGITAL“ aktiv, für die er Seminare zur politischen Partizipation und europäischen Integration an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen durchführt. Er arbeitet zudem selbstständig als Liaison Officer auf internationalen Konferenzen und war 2017 als Referent für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Referat „Internationales und Protokoll“ während des 23. UN-Klimagipfels in Bonn tätig.

Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen

▪ Demokratie- und Autokratieforschung
▪ Akteursfokussierte Transformationsforschung
▪ Vergleichende Area Studies mit Schwerpunkt auf der Region Südostasien (Länderfokus: Myanmar, Indonesien, Malaysia, Philippinen)
▪ Theorieparadigmen der Internationalen Beziehungen (IB)
▪ Internationale Politische Ökonomie (IPÖ)

Laufende Forschungs- und Publikationsprojekte (Auswahl)

▪ From the Inside Out: Regime Type and the Openness to International Cooperation in Autocracies (Arbeitstitel)

Ämter und Funktionen

▪ Mitglied und Autor der KFIBS-Forschungsgruppe „Asien“ sowie Sprecher der KFIBS-Forschungsgruppe „IB-Theorien und Außenpolitikforschung“

Mitgliedschaften (Auswahl)

▪ Kölner Forum für Internationale Beziehungen und Sicherheitspolitik e. V. (KFIBS)
▪ GRADE – Graduiertenakademie der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Neueste Veröffentlichungen

▪ Mit Felix Heiduk: Unter der schwarzen Fahne. Neue Qualität jihadistischer Militanz im Süden der Philippinen, SWP-Aktuell 2017/A 21, März 2017, 8 Seiten. Siehe hierzu unter: https://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/aktuell/2017A21_hdk_preisendoerfer.pdf.